FERITSCOPE FMP30

Überall dort, wo austenitische oder Duplex-Stähle Hitze, aggressiven Medien und hohem Druck standhalten müssen, spielt der Ferritgehalt eine entscheidende Rolle. Besonders bei Messungen vor Ort in Chemiewerken, Energiebetrieben und verfahrenstechnischen Anlagen kommen die Vorzüge des Fischer-Handgeräts deutlich zum Tragen. Für das FERITSCOPE FMP30 sind verschiedene Sonden verfügbar, mit denen Sie den Ferritgehalt auch an schwer zugänglichen Stellen verlässlich bestimmen.

FERITSCOPE FMP30: Ferritgehalt von Stählen sicher bestimmen

Merkmale

  • Robustes und handliches Gerät für die schnelle und exakte Bestimmung des Ferritgehalts direkt vor Ort
  • Messwertanzeige in Ferrit-Prozent (% Fe) oder als Ferrit-Nummer (FE)
  • Großes und gut ablesbares Display mit umfangreichen Funktionen
  • Misst automatisch direkt beim Aufsetzen der Sonde
  • Verschiedene Sonden erhältlich für sicheres Messen auch an schwer zugänglichen Stellen
  • Große Auswahl an Kalibriermaterialien vorhanden
  • Nur eine Kalibrierung für den gesamten Messbereich notwendig
  • Auch als Modul mit vollem Funktionsumfang für das stationäre Messinstrument MMS PC2 erhältlich

Anwendungen

  • Ideal für die Ferritgehaltprüfung an Rohrleitungen, Kesseln, Behältern

Ihr Kontakt zu FISCHER

Contact

MICON
Messgeräte Vertriebsges. m.b.H.
Mödling/Österreich

Direkt Kontakt aufnehmen
Tel.: +43 2236 45 570
E-Mail: office@micon.co.at
Online-Kontaktformular

Informationen